17.12.2017


Störende Felder

Auch wenn viele Menschen der Meinung sind, dass es Störfelder nicht gibt: Doch, es gibt sie! Beweisen lässt sich das unter anderem mit Hilfe der Kinesiologie.

Störfeld Handy?
Störfeld Handy?

Machen Sie die folgenden Tests:
Stellen Sie sich hinter Ihren Partner und geben Sie ihm ein Mobilfunktelefon in die Hand. Zuerst soll er seinen Arm waagerecht ausstrecken. Versuchen Sie nun seinen Arm nach unten zu drücken. Sie werden merken, wieviel Kraft Sie dafür aufwenden müssen. Bei diesem Test geht es nicht darum, zu erfahren, wer von Ihnen mehr Kraft hat, sondern es geht um das Gefühl für die Kraft, die aufgewendet werden muss, um den Arm zu bewegen. Der Partner hält mit seiner Kraft dagegen.

Beim zweiten Test soll Ihr Partner das eingeschaltete Mobilfunktelefon in der anderen Hand halten. Versuchen Sie jetzt den freien Arm nach unten zu drücken. Sie werden sehen, dass Sie weniger Kraft brauchen bzw. Ihr Partner sehr viel mehr Kraft aufwenden muss, um seinen Arm oben halten zu können.
Durch diese einfachen Tests können Sie erkennen, dass das Mobilfunktelefon ein Störfeld sein kann.

Weitere Tests lassen sich mit Dingen des Alltags durchführen, von denen Sie glauben, dass sie eine negative Wirkung auf Ihren Organismus haben wie zum Beispiel:

Störfeld Pommes?
Störfeld Pommes?
  • Pommes Frites;
  • Zucker;
  • Reinigungsmittel;
  • chemische Mittel;
  • Geräte, die elektromagnetische Wellen oder Funkwellen aussenden.

Diese Liste könnte beliebig weiter geführt werden. Finden Sie selbst heraus! Wenn Sie mit dieser Methode nicht weiterkommen, sollten Sie Menschen zu Rate ziehen, die auf Störfeld-Therapien spezialisiert sind. Doch Vorsicht! Es gibt in dieser Branche eine Reihe Scharlatane, die Ihnen allerlei technische Hilfsmittel verkaufen wollen, anstatt wirklich Hilfe zu geben.

Besser ist es dann für Sie, darauf zu achten, wie sie sich fühlen. Seien Sie achtsam und aufmerksam! Finden Sie heraus, welche Orte und/oder Gegenstände die Energien Ihres Körpers stören.

Viele Menschen geben für den Kauf eines Hauses viel Geld aus. Sie richten sich ein, haben aber keine Ahnung, wo sich eventuelle Störfelder befinden. Lassen Sie einen guten Rutengänger kommen, damit er Haus und Grundstück untersucht! Das Geld dafür sollten Sie unbedingt einplanen! Der Rutengänger kann Ihnen u.a. sagen, wo Sie Ihr Bett aufstellen sollen, damit ein ruhiger, störungsfreier Nachtschlaf gewährleistet wird.

Ein Beispiel

Ein "einfacher" Mann kommt zu uns in die Praxis, ein Bergmann aus dem Ruhrgebiet. Dieser Mann hatte ein ständiges Aufstoßen, so laut, dass es jeder im Umkreis mitbekam. Bei dem Gespräch mit ihm, stellte sich schnell heraus, dass seine Frau vor 9 Jahren an Magenkrebs gestorben war. Sein Sohn starb vor einem Jahr an Dünndarmkrebs. Ich wurde hellhörig.
Auf meine Frage, ob sein Sohn bei ihm gewohnt habe, sagte er mir, klar, der hätte das Schlafzimmer von den Eltern bekommen, weil es das größte Zimmer war und der Vater zog in das Zimmer des Sohnes.
Wenn Ihr Bergmannshäuser kennt, dann wisst Ihr, dass diese sehr klein sind und der Vater seinem Sohn etwas Gutes tun wollte. Aber er hat seinen Sohn "eigentlich" in den Tod, bzw. in die Erkrankung geschickt.
Alle drei Menschen, die in diesen Haus lebten, hatten Beschwerden in einem Gebiet des Bauchraumes, welches so groß wie ein Fußball war.
Wenn man noch dazu weiß, dass in diesen Häusern kein anderer Platz als dieser Bettplatz ist, so kann man sich sehr schnell ausmalen, was das für den Körper bedeutet, wenn eine Verwerfung (das Schlimmste in der Störfeldlehre) in diesem Bettplatz vorhanden ist! Der Vater ist diesem Störfeld ausgewichen und hat seinen Sohn darauf gelegt.

Wir haben diesen armen Mann leider nicht behandeln können!

Weiter mit den Störfeldern:

Geht Ihr Kind gerne in sein Bett? Schläft es durch?
Wenn nicht, sollten Sie einen Muskeltest durchführen.

Können Sie durchschlafen?
Wenn nicht, sollten Sie einen Muskeltest durchführen. Oder auf der Seite Organuhr nachschauen, welche Zeit die Zeit der "Organe" ist.

Stört Sie Ihr Mobilfunktelefon?
Prüfen Sie das und führen Sie einen Muskeltest durch.

Sind Sie morgens ausgeschlafen und wach?
Wenn nicht, sollten Sie einen Muskeltest durchführen.

Es gibt noch viele Störfelder die Deinen Körper und Deinen Organismus stören können.

nach oben

Netzwerk

www.LifeReflex.de

www.BioReflex.de

www.DentalReflex.de

www.SexReflex.de

www.LoveReflex.de

Seminare
Link-Tipp:
www.praxisarms.de